Stadt Herford

Qualitätsmanagement/Stadtentwicklung

Aufgabe
Prozessvorbereitung und Begleitung

Ziel
Der Schulträger der Stadt Herford wünschte einen Prozess mit mehreren Veranstaltungen zum Thema: „Entwickeln von allgemein gültigen Qualitätsstandards für die räumliche Gestaltung moderner Raumkonzepte an Schulen der Sekundarstufe I“.

Teilnehmer des Prozesses sind die Fraktionsvertreter aller Parteien, Vertreter des Baudezernats, Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern und Schulleitungen. Sie sollen in einem partizipativ gestalteten Prozess von der Visionsentwicklung bis zur Umsetzungsphase zusammenarbeiten.

Umsetzung
Der Prozess gestaltet sich in fünf Schritten:

  1. Orientierungsfahrt
  2. Auftaktveranstaltung
  3. Erste Großgruppenveranstaltung
  4. Redaktionssitzung
  5. Zweite Großgruppenveranstaltung

1. Orientierungsfahrt:

3 Hospitation an 3 Standorten von Schulen, die moderne Unterrichtsentwicklung und  die entsprechende Umgestaltung in innovative Lernräume bereits umgesetzt haben.

2. Auftaktveranstaltung:

Sammlung der wichtigsten Erkenntnisse aus der Orientierungsfahrt im World Café Format und Abstimmung des weiteren Prozessverlaufs.

3. Erste Großgruppenveranstaltung:

80 Beteiligte aus den oben genannten Teilnehmergruppen mit Impulsgebern wie  Reinhard Karl, Rainer Alenius und Hans von Groote, die als Vertreter und Visionäre von neuen Schulkonzepten aufgetreten sind. Angereichert durch die Impulse werden von den Teilnehmergruppen Visionen entwickelt und erste, für alle wichtige, Raumstandards herausgefiltert.

4. Redaktionssitzung:

14 gewählte TN erarbeiten gemeinsam einen ersten Vorschlag, in dem die Qualitätsstandards der Raumkonzepte für den Umbau aller beteiligten Schulen festgehalten werden.

5. Zweite Großgruppenveranstaltung: Die Vorschläge (Qualitätsstandards zum Raumkonzept) werden von allen Konferenzteilnehmern diskutiert, bewertet, verändert und gemeinsam beschlossen.

Resümee
In Herford ist es erfolgreich gelungen, einen gemeinsamen Prozess aller Schulen der Sekundarstufe 1 zu initiieren. Das Ziel, Qualitätsstandards für die räumliche Gestaltung moderner Raumkonzepte an Schulen zu entwickeln, wurde erreicht.

Daten