Ines_Stade_420x400von Ines Stade
Bürgerbeteiligung erfordert komplexe und mit ganz spezifischen Rahmenbedingungen ausgestatte Prozessdesigns/Veranstaltungsdesigns. In München ist seit einigen Jahren ein solcher Prozeß im Gange. Ziel der Bürgerbeteiligung ist die Bildung und Vorbereitung der Kinder in Schulen und Kindertagesstätten auf die „digitale Welt“. Der nachstehende Beitrag wirft Schlaglichter auf den laufenden Prozeß der Bürgerbeteiligung. Dazu gehört auch ein Video, das die 3. Etappe des Prozesses der Bürgerbeteiligung vorbereitet: die Follow Up Zukunftskonferenz.

Bürgerbeteiligung für Kinder von „analog“ nach „digital“

Die Kinder, die heute noch zur Schule gehen, werden die Gesellschaft und Wirtschaft von morgen mitprägen und diese wird sich durch die zunehmende Digitalisierung stark verändern. Schüler und Kinder sollten auf diese Anforderungen vorbereitet werden, das passiert in den Bildungseinrichtungen in der Regel noch nicht. Hier läuft alles noch in alten „analogen“ Bahnen. Damit das verbessert wird gab es in München die Zukunftskonferenz: „Münchens Weg zur digitalen Bildungsmetropole“ zur Bürgerbeteiligung.

Beteiligte kommen zu Wort

Aber schauen Sie selbst, wie die Kinder und Jugendlichen diesen Prozess wahrgenommen haben und erklären. Nachstehende Reportage wurde direkt am Veranstaltungstag gedreht, geschnitten und am Nachmittag als Abschluss der Konferenz gezeigt.

In der Zukunftskonferenz sind viele Zukunftsaussagen entwickelt worden. Wie diese tatsächlich in München umgesetzt werden können und welche Schritte dafür nötig sind, wurde im Rahmen eines Projektmanagementprozesses in verschiedenen Arbeitsgruppen (unter Beteiligung der TN der Zukunftskonferenz) bearbeitet und in konkrete Empfehlungen umgewandelt. Im Titelvideo zur geplanten Konferenz 2015 sehen Sie, wie die Kinder filmisch diesen umfangreichen Prozess auf den Punkt bringen.

Bürgerbeteiligung – Ein Schneeball kommt ins Rollen

Es gibt immer noch viel zu tun bis sich auch in München für die unmittelbar Beteiligten etwas spürbar verändern wird. Aber wie bei einem Schneeball, der – ins Rollen gekommen – größer und größer werden kann, hat sich durch die Bürgerbeteiligung etwas in Bewegung gesetzt, das immer mehr an Kraft und Fahrt gewinnt und nicht mehr zu stoppen ist.

Eventuell auch interessant für Sie: Beiträge zum Thema Bürgerbeteiligung in München:

  1. Etappe: Auftaktveranstaltung „Zukunftskonferenz Medienpädagogik“ am 24. 06.14
  2. Etappe: Die Arbeit der „Strategiegruppe Medien“ von Oktober 2014 bis März 2015
  3. Etappe: Die Follow-Up-Veranstaltung „Zukunftskonferenz Medienpädagogik“ am 05.03.15 (dieser Bericht)
  4. Etappe: Die Arbeit der „Strategiegruppe Medien“ am Aktionsplan von März bis Juni 2015

Sowie ein Artikel über Zukunftskonferenzen im Prozeß von Bürgerbeteiligung